transparent
Ein Blick in die virtuelle Zivilgesellschaft Irans

Khamenei kritisiert Ahmadinedschad

Irans Revolutionsführer Ayatollah Ali Khamenei soll harsche Kritik am iranischen Staatspräsidenten Mahmud Ahmadinedschad geübt haben. Grund sei die verzögerte Vorlage seiner Haushaltspläne im Parlament. Das sagte der iranische Parlamentschef Ali Larijani, wie iranische Nachrichtenagenturen am Mittwoch, den 16. Januar berichten. Mit seiner Kritik habe Khamenei auf ein Schreiben Larijanis reagiert, in dem er sich über Ahmadinedschad beschwert hatte, so der Parlamentschef. „Die Verzögerung des Haushalts durch die Regierung fügt dem Land Schaden zu“, sagte Larijani dazu nach einem Auftritt vom Ahmadinedschad vor dem Abgeordnetenhaus. Am Mittwoch hatte der Präsident dort mehr als eine Stunde lang über die wirtschaftliche Lage seines Landes gesprochen. Zwischen Parlament und Regierung im Iran herrscht seit über einem Jahr Uneinigkeit über Ahmadinedschads Wirtschafts– und Finanzpolitik.

fh