transparent
Ein Blick in die virtuelle Zivilgesellschaft Irans
Protest auf dem reibbaren Mini-PC Irans Kulturminister rudert zurück Das angekündigte Scheitern Säureattacken sorgen für Empörung

News

Sicherheitsbehörden sollen JournalistInnen ermahnt haben

31. Oktober 2014
Laut der Organisation „Reporter ohne Grenzen“(ROG) sollen iranische Sicherheitsbehörden einige JournalistInnen verwarnt haben, die über die jüngsten Säureattacken in der Stadt Isfahan berichtet hatten. mehr »

Parlament lehnt Wissenschaftsminister ab

30. Oktober 2014
Das iranische Parlament stimmte am Mittwoch gegen den von Präsident Hassan Rouhani vorgeschlagenen Kandidaten für das Wissenschaftsministeramt. 176 von 246 Abgeordneten lehnten Mahmoud Nili Ahmadabadi ab, berichteten iranische Nachrichtenagenturen. mehr »

Tausende Menschen im Iran durch Giftgas bedroht

28. Oktober 2014
In der südostlichen Region des Iran um die Stadt Zahedan sollen Medienberichten zufolge rund 200.000 Menschen von giftigen Gasdämpfen bedroht sein. 235 EinwohnerInnen Zahedans mussten in den vergangenen zwei Tagen bereits wegen des Einatmens der giftigen Dämpfe im Krankenhaus behandelt werden. mehr »

Höchststrafen für Säureanschläge

27. Oktober 2014
Die iranische Regierung will mit der Justiz einen Sondergesetzesentwurf erarbeiten, in dem für die Täter von Säureanschlägen „höchste Strafen“ vorgesehen werden. Das kündigte der iranische Präsident Hassan Rouhani am Sonntag Nachrichtenagenturen zufolge an. mehr »

Reyhaneh Jabbari gehängt

25. Oktober 2014
Trotz internationaler Proteste wurde die 26-jährige Reyhaneh Jabari hingerichtet. Sie hatte einen Mann getötet, der sie ihren Aussagen zufolge vergewaltigen wollte.  mehr »

Boeing liefert Zubehör in den Iran

24. Oktober 2014
Der US-Konzern Boeing hat Flugzeugzubehör im Wert von 120.000 US-Dollar in den Iran eingeführt. Das gab der amerikanische Flugzeughersteller der iranischen Nachrichtenagentur ILNA zufolge am Donnerstag bekannt. mehr »

Irakisch-iranisches Spitzentreffen

23. Oktober 2014
Für den Iran bedeute die Sicherheit in seinem Nachbarland Irak ebensoviel wie die Sicherheit im eigenen Land. Das sagte das iranische Staatsoberhaupt Ayatollah Seyyed Ali Khamenei bei einem Treffen mit dem irakischen Ministerpräsidenten Haidar Al-Abadi am Mittwoch in Teheran. mehr »

Zahl der Obdachlosen steigt

21. Oktober 2014
In der iranischen Hauptstadt Teheran leben etwa 15.000 Menschen ohne Obdach auf der Straße. Das erklärte Teherans Oberbürgermeister Mohammad Bagher Ghalibaf iranischen Nachrichtenagenturen gegenüber am Montag. mehr »

Bleiben Sie informiert

  • Newsletter

    Ihre Email-Adresse für Updates

  • Facebook

  • RSS