transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Öffnungszeiten der Wahllokale verlängert

Ahmadinedschad wählte erst zehn Stunden nach Öffnung der Wahlurnen. mehr »

Die reguläre Öffnungszeit der Wahllokale von zehn Stunden wurde bei den heutigen Präsidentschaftswahlen im Iran um insgesamt vier Stunden, in Teheran sogar um fünf Stunden verlängert. Damit endete die Wahl landesweit um 19:30 Uhr (MEZ), während die Wähler in der Hauptstadt bis 20:30 Uhr (MEZ) ihre Stimme abgeben konnten. Dem iranischen Wahlkomitee zufolge sollen bis zum Nachmittag allein in Teheran etwa 2,5 Millionen Stimmen abgegeben worden sein. Das entspreche etwa 70 Prozent der Wahlberechtigten in der Hauptstadt, so das Komitee. Der amtierende Präsident Mahmud Ahmadinedschad ging erst zehn Stunden nach Öffnung der Wahllokale an die Urne. Politische Beobachter sehen darin eine Verbindung zu Ahmadinedschads Aussage vor einigen Tagen, keiner der Kandidaten entspreche seinen Vorstellungen. Erste Ergebnisse werden am Samstag erwartet.

fh