transparent
Ein Blick in die virtuelle Zivilgesellschaft Irans

Der Niedergang des großen Basars von Teheran

28. August 2014 Irans Wirtschaft Teheraner Basar
Einst war der große Basar der iranischen Hauptstadt fast eine Stadt in der Stadt. Zahlreiche Branchen fanden dort Platz. Viele von ihnen bangen jedoch mittlerweile um ihre Existenz. Modernere und günstigere Produkte aus Billigländern machen traditionellen Handwerken, die das Bild des Basars über Jahrzehnte dominierten, Konkurrenz. mehr »

Erdölexporteur muss Wasser importieren

25. August 2014 Dürre Landwirtschaft Iran Trockenheit Wassermangel
Um dem verheerenden Wassermangel im Land entgegenzutreten, wirft die Islamische Republik seit Jahren begehrliche Blicke auf die Wasserreserven in Zentralasien. Ein Vorvertrag über Wasserlieferungen mit Tadschikistan ist bereits unterschrieben. Doch das iranische Problem ist größer, als dass es allein damit zu lösen wäre. mehr »

Doppelzüngigkeit als Prinzip – die Außenpolitik des Iran

19. August 2014
Ein Staatsstreit für die Ewigkeit: Am 19. August jährt sich der durch die USA initiierte Putsch gegen die erste und einzige demokratisch gewählte Regierung des Iran. Dieses Ereignis vor mehr als 60 Jahren bestimmt bis heute die Beziehungen zwischen Washington und Teheran und beeinflusst sogar das gemeinsame Vorgehen gegen den Islamischen Staat im Irak und die Atomverhandlung. mehr »

Eine Einigung im Atomkonflikt ist in Israels Sinne“

06. August 2014 Atomkonflikt Atomverhandlung Iran Israel Iran-USA
Der iranische Atomkonflikt könnte bald Geschichte sein. Wie realistisch ist die Vorstellung, dass die Islamische Republik  im Falle einer Einigung bei den Atomverhandlungen zum Verbündeten der westlichen Welt wird? Wäre eine Zusammenarbeit zwischen dem Iran und dem Westen nicht gegen die Interessen Russlands und Israels? Werden die Menschenrechte wirtschaftlichen Interessen zum Opfer fallen? Ein Gespräch mit dem Grünen-Politiker und Bundestagsabgeordneten Omid Nouripour. mehr »

Atomverhandlungen: Weder Krieg noch Frieden

28. Juli 2014 Atomenergie Atomkonflikt Atomverhandlung Iran-USA
Am 19.Juli einigte sich die Gruppe 5+1 mit dem Iran auf eine viermonatige Fristverlängerung der Atomverhandlungen - in der Hoffnung, dass in dieser Zeit die eine oder andere Seite von den erklärten roten Linien zurückweichen wird. Hierzu bedarf es aber gravierender Veränderungen in der Sichtweise der Außen- und Sicherheitspolitik beider Seiten, was zurzeit unwahrscheinlich erscheint. Es gibt aber eine diplomatische Erfahrung bei prekären multilateralen Verhandlungen, die einen positiven Ausgang erhoffen lässt. mehr »

Organhandel: lukratives Geschäft im Iran

24. Juli 2014 Armut Iran Organspende Organverkauf
Der Handel mit menschlichen Organen zählt im Iran zu den profitabelsten Geschäften. Vor allem Nieren verkaufen sich gut. Auch ausländische Patienten kommen zu Transplantationen in den Iran. Nun sorgt der Tod eines saudi-arabischen Patienten für Aufregung. mehr »

Kein Ende für den Verhandlungs–
marathon in Sicht

19. Juli 2014 Atombombe Atomkonflikt Atomverhandlung Iran Westen Irans Wirtschaft
Nach der Verlängerung der Frist für Atomgespräche kann der Iran weiterhin auf eine Besserung seiner wirtschaftlichen Lage hoffen. Voraussetzung dafür ist allerdings eine Einigung im Atomstreit mit dem Westen, die für den Iran Sanktionslockerungen bedeuten würde. Profitieren könnte vor allem die für das Land so wichtige Erdölbranche. mehr »

Armut trotz Ansehen – die Not der LehrerInnen

02. Juli 2014 Armut Bildungssystem Iran Lehrer Iran
Fast eine Million Menschen im Iran sind im Schulwesen tätig. Doch trotz der gesellschaftlichen Würdigung ihrer Arbeit fristen viele LehrerInnen ein Leben am Rande der Armut. Die Hilfen vom Staat sind unzureichend.  mehr »

Iran zwischen Ukraine-Krise und ISIS-Vormarsch

23. Juni 2014 Atomkonflikt Irak USA Iran ISIS Iran Russland Iran Westen Syrien Iran
Seit den spektakulären Eroberungserfolgen der islamistischen ISIS im Irak wird im Westen ernsthaft über eine Annäherung zwischen dem Iran und den USA diskutiert. Doch die Außenpolitik der Islamischen Republik bewege sich längst in einem starren Rahmen, festgelegt vom mächtigsten Mann des Landes, schreibt der Iran- und Nahostexperte Ali Sadrzadeh in einem Gastbeitrag für TFI. Entscheidend sei dabei die Treue zu Russland, die nicht infrage gestellt werden dürfe. mehr »

Verschleierung oder Aufklärung: Wirtschaftskriminalität im Iran

28. Mai 2014 Banken Sanktionen Unterschlagung Wirtschaftsaffäre Iran Wirtschaftskriminalität
Mit der Hinrichtung eines der größten Betrüger der iranischen Geschichte habe die Justiz die Aufklärung einer Unterschlagung erschwert, an der auch Teile der früheren Regierung beteiligt war, klagen Kritiker. Nun steht die Klärung eines noch größeren Falls von Wirtschaftskriminalität an. Auch dort soll es Unterstützung aus Regierungskreisen gegeben haben. Die Hinrichtung könnte deshalb auch eine Warnung an den dortigen Hauptangeklagten gewesen sein. mehr »
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10