transparent
Ein Blick in die virtuelle Zivilgesellschaft Irans

Der tote König lebt

26. Januar 2015 Erdöl Nahost Persischer Golf Saudiarabien
Die Reise des iranischen Außenministers Javad Zarif zu den Trauerfeierlichkeiten für den verstorbenen König Abdallah von Saudi Arabien sollte der Beginn einer neuen Phase den Entspannung zwischen den beiden Ländern sein. Doch der kurze Trip wurde zum diplomatischen Fiasko. Ein Ende der Rivalität beider Regionalmächte ist nicht in Sicht. mehr »

Irans Regierung in Bedrängnis

18. Januar 2015 Atomverhandlung Irans Wirtschaft Ölpreis
Wegen des sinkenden Ölpreises und der neuen Sanktionsvorhaben seitens des amerikanischen Kongresses steht die iranische Regierung mit dem Rücken zur Wand. Präsident Rouhani möchte den Haushalt von den Öleinnahmen abkoppeln. Experten sind skeptisch. mehr »

Das Schicksalsjahr – Rouhanis Regierung vor der Bewährungsprobe

06. Januar 2015 Atomkonflikt Atomverhandlungen Parlamentswahlen Iran Rohani
Innenpolitisch hat er 2014 nicht viel erreicht. Der iranische Präsident Hassan Rouhani hat weder die Geheimdienste zähmen noch sein Versprechen einlösen können, den BürgerInnen mehr Freiheit zu gewähren. Viele WählerInnen sind enttäuscht. Doch immerhin ist Rouhani dabei, den gordischen Knoten des Atomkonflikts zu lösen. mehr »

Kritik an Revolutionsgarde erhitzt Web-Gemüter

18. Dezember 2014 Eheleben Iran Revolutionsgarde Weiße Ehe
Irans Präsident Hassan Rouhani hat der konservativen Revolutionsgarde Korruption vorgeworfen und damit die Gemüter der iranischen Web-UserInnen erregt. Auch ein Topthema im Netz: Die Kritik an der „weißen Ehe“. mehr »

Fristverlängerung und viele offene Fragen

25. November 2014 Atomkonflikt Atomverhandlung Iran-USA
Am Ende der Atomverhandlungen in Wien stehen keine umfassenden Vereinbarungen, sondern eine Fristverlängerung um sieben Monate. Der US-Außenminister versichert: "Der Weg, den wir jetzt gehen, führt zum Ergebnis". Wie sieht dieser Weg aus? mehr »

Steine, die den Koran rezitieren

17. November 2014 Iran China Sanktionen
Chinesische Firmen werden im kommenden Jahr Großprojekte im Wert von 50 Milliarden Dollar im Iran finanzieren. Das gab vergangene Woche das iranische Energieministerium bekannt. China ist Hauptnutznießer der Sanktionen gegen den Iran – und diktiert dem Land seine Bedingungen. Die seltsamen Wege der chinesischen Kommunisten zu den Ayatollahs. mehr »

Atomverhandlungen: Kalkulierter Pessimismus der Amerikaner?

12. November 2014 Atomkonflikt Atomverhandlung Iran-USA Maskat Sanktionen
Am Ende der letzten Runde der Atomverhandlungen mit dem amerikanischen Außenminister und der EU-Außenbeauftragten hatte der iranische Außenminister zum Verhandlungsergebnis nichts weiter zu sagen als: „Wir werden schließlich Fortschritte machen.“ US-Außenminister John Kerry bezeichnete die Verhandlungen in Oman als „weder gut noch schlecht“. Doch was will eigentlich die Islamische Republik - und was beabsichtigen die USA? mehr »

Iranisch-saudische Schlachtfelder – die überaus wirksame Ölwaffe

08. November 2014
Nach den jüngsten Unruhen saudischer Schiiten nimmt die Spannung zwischen dem Iran und Saudi-Arabien zu. Die Saudis greifen zur Ölwaffe und bringen den iranischen Präsidenten Hassan Rouhani damit in eine prekäre Lage. mehr »

Es kriselt zwischen dem Iran und der Türkei

03. November 2014 Iran Türkei Schiiten Schiiten Sunniten Syrienkrieg
Die Nachbarländer Iran und Türkei hatten erst im Januar beschlossen, ihre Beziehungen miteinander auszubauen und sich in verschiedenen Bereichen zu unterstützen. Doch die Weichen für die Umsetzung dieses Ziels stehen nicht gut. Der türkische Staatspräsident Erdogan hat sogar erstmals den iranischen Revolutionsführer mit scharfen Worten kritisiert. mehr »

Kommt Ahmadinedschad wieder?

19. Oktober 2014 Atomkonflikt Atomverhandlung Iran-USA Revolutionsgarde Wirtschaft Iran
Die Atomverhandlungen zwischen dem Iran und der Gruppe 5+1 gehen in die entscheidende Runde. Millionen IranerInnen hoffen auf eine Einigung, besonders die verarmten Massen, für die Fleisch und Milchprodukte seit langem zum Luxus geworden sind. Die meisten IranerInnen sind aber pessimistisch. mehr »
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12