transparent
Ein Blick in die virtuelle Zivilgesellschaft Irans

Kommt Ahmadinedschad wieder?

19. Oktober 2014 Atomkonflikt Atomverhandlung Iran-USA Revolutionsgarde Wirtschaft Iran
Die Atomverhandlungen zwischen dem Iran und der Gruppe 5+1 gehen in die entscheidende Runde. Millionen IranerInnen hoffen auf eine Einigung, besonders die verarmten Massen, für die Fleisch und Milchprodukte seit langem zum Luxus geworden sind. Die meisten IranerInnen sind aber pessimistisch. mehr »

Schiitische Puzzlestücke — Traum der einen, Alptraum der anderen

06. Oktober 2014 Badr-Brigaden Irans Außenpolitik Schiiten Sunniten Soleymani
Seit der Eroberung der jemenitischen Hauptstadt Sanaa durch zaiditische Krieger vor zwei Wochen feiern die iranischen Medien den „Sieg der Revolutionäre“. Die arabische Presse dagegen wirft dem Iran vor, nach Irak und Syrien nun auch im Jemen bestimmen zu wollen. Die jemenitischen Machtkämpfe werden damit in das Schema des ewigen Streits zwischen Sunniten und Schiiten gepresst. Zu diesem Bild tragen auch die Radikalen im Iran bei. mehr »

Iran und Russland planen milliardenschweren Öl-Deal

01. Oktober 2014 Atomverhandlung Iran Russland Ölembargo Rouhani Putin
Der Iran und Russland bereiten sich auf ein Tauschgeschäft Erdöl gegen Lebensmittel in einem Volumen von 20 Milliarden US-Dollar vor. Die USA warnen Russland deshalb vor einer Verletzung der Sanktionen gegen den Iran. Ist der Öl-Deal realisierbar? mehr »

Protestwelle von ArbeiterInnen im Iran

29. September 2014 Arbeiterbewegung Iran Arbeiterprotest Iran
Die Misere der iranischen Wirtschaft führt zu wachsenden Protesten von Beschäftigten im Iran. Sie fordern einen höheren Lebensstandard und gehen dabei über betriebliche Belange hinaus. Die Regierung hofft unterdessen auf eine Einigung im Atomstreit mit dem Westen, um nach dem Ende der Wirtschaftssanktionen ausstehende Löhne und Gehälter bezahlen und so die Welle der Proteste eindämmen zu können. mehr »

Atomverhandlungen: Das Alles-oder-Nichts-Prinzip weicht auf

26. September 2014 Atomkonflikt Atomverhandlungen IS Iran
Der Iran ist ernsthaft bemüht, den Atomkonflikt mit dem Westen beizulegen. Um dieses Ziel zu erreichen, trafen Präsident Rouhani und sein Außenminister westliche PolitikerInnen in New York. Beide Seiten dürfen in ihrem letzten Spiel das Blatt nicht überreizen, denn ein Scheitern der Atomverhandlungen hätte unabsehbare Folgen für den Iran und die gesamte Region, so der politische Analyst Mehran Barati in einem Gastbeitrag für TFI. mehr »

Iranische Kontroverse über „Obamas Krieg“

14. September 2014 Iran Irak Iran-USA IS ISIS
Im Westen besteht über die Rolle des Iran im Krieg gegen den "Islamischen Staat" (IS) keine Klarheit. In der Islamischen Republik selbst ist der Streit über die Zukunft der Region grundsätzlich und tiefgreifend. Zum ersten Mal wird auch die territoriale Einheit des Irak in Frage gestellt.  mehr »

Mit dem Holzschwert gegen die kulturelle Invasion des Westens

08. September 2014 Kultur Iran Satellitenanlagen Satellitenschüssel
Seit mehr als einer Woche montiert die Teheraner Polizei wieder Satellitenschüsseln von den Dächern der iranischen Hauptstadt ab. Damit soll die „kulturelle Invasion des Westens“ verhindert werden. Doch die Polizeiaktionen werden selbst von Regierenden kritisiert - allen voran vom iranischen Präsidenten. mehr »

Aufwind für iranische Kinos

05. September 2014 Film Iran Kulturpolitik Musik Iran Sadegh Hedayat
Der Kampf zwischen konservativen und gemäßigten Kräften im Iran zeigt sich im Kulturbereich am deutlichsten. Während es mit dem iranischen Kino bergauf zu gehen scheint, bescheinigt ein berühmter iranischer Sänger den Kulturverantwortlichen seines Landes schlechte Musikpolitik. Doch auch im Musikbereich sind kleine Fortschritte erkennbar: Eine Frauenband darf auftreten.  mehr »

Eine Regierung auf vermintem Gelände

30. August 2014
Nach dem Misstrauensvotum gegen den bei Professoren und Studenten beliebten Wissenschaftsminister stehen weitere Kabinettsmitglieder auf der Abschussliste. Im Iran ist wieder einmal eine grundsätzliche Debatte über die Macht des Präsidenten ausgebrochen. „Was hältst Du von der Grünen Bewegung?“ - diese Frage scheint dabei immer noch der Orientierungsmaßstab zu sein. mehr »

Erdölexporteur muss Wasser importieren

25. August 2014 Dürre Landwirtschaft Iran Trockenheit Wassermangel
Um dem verheerenden Wassermangel im Land entgegenzutreten, wirft die Islamische Republik seit Jahren begehrliche Blicke auf die Wasserreserven in Zentralasien. Ein Vorvertrag über Wasserlieferungen mit Tadschikistan ist bereits unterschrieben. Doch das iranische Problem ist größer, als dass es allein damit zu lösen wäre. mehr »
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25