transparent
Ein Blick in die virtuelle Zivilgesellschaft Irans

Fließender Fluss: „Gottes Wille“ oder  „Ablenkungsmanöver“?

15. November 2014 Iran Internet Karun Menschenrechte Iran Wassermangel Zayandeh Rud
Diese Tage beschäftigen zwei Themen iranische InternetaktivistInnen: Einer der wichtigsten Flüsse des Iran führt nach langer Zeit wieder Wasser. Viele iranische WebnutzeriInnen freut das, andere sind misstrauisch. Skepsis löst im Netz auch die Meldung aus, dass bald Menschenrechtsbeobachter in den Iran einreisen dürfen.  mehr »

Iran: Die Top 10 im legalen Internet

10. November 2014 Iran Internet Iran Zensur
IranerInnen sind begeisterte Web-SurferInnen – trotz langsamer Internetverbindungen und der Zensur von Webseiten, die den Mächtigen in der Islamischen Republik ein Dorn im Auge sind. Hier eine Top-10 der am häufigsten besuchten Webseiten im Iran. mehr »

Atemnot in iranischen Großstädten

06. November 2014 Ahwaz Luftverschmutzung Umweltschäden
Luftverschmutzung macht in den Großstädten der Islamischen Republik Menschen und Natur zu schaffen. Allein in der südwestiranischen Millionenstadt Ahwaz haben nach dem ersten Herbstregen etwa 3.000 Menschen mit Atembeschwerden die Krankenhäuser der Stadt aufsuchen müssen – Tendenz steigend. mehr »

Irans Kulturminister rudert zurück

29. Oktober 2014 Bani-Etemad Dormishian Irans Kultur Kelim
Kulturnachrichten aus der Islamischen Republik: Der Minister für Kultur und islamische Führung gibt grünes Licht für die Aufführung eines kritischen Episodenfilms, um gleich darauf einen anderen von den Leinwänden zu verbannen. Zudem dürfen sich viele KünstlerInnen über Ehrungen und mögliche Auszeichnungen freuen.  mehr »

Blind für die Probleme der Blinden

21. Oktober 2014 Blinde Iran Sehbehinderte Iran
Eine halbe Million Menschen im Iran sind blind oder sehbehindert. Die iranische Gesellschaft zeigt bei ihrer Inklusion noch starke Defizite. Doch es gibt auch Fortschritte. mehr »

Kommt Ahmadinedschad wieder?

19. Oktober 2014 Atomkonflikt Atomverhandlung Iran-USA Revolutionsgarde Wirtschaft Iran
Die Atomverhandlungen zwischen dem Iran und der Gruppe 5+1 gehen in die entscheidende Runde. Millionen IranerInnen hoffen auf eine Einigung, besonders die verarmten Massen, für die Fleisch und Milchprodukte seit langem zum Luxus geworden sind. Die meisten IranerInnen sind aber pessimistisch. mehr »

Ohne Bücher keine Messe

11. Oktober 2014 Buchmesse Iran Kultur Persepolis Zensur
Der Iran steht derzeit vor allem hinsichtlich seiner Rolle in den Konflikten des Nahen Ostens im medialen Interesse. Doch auch die Kulturszene dort agiert momentan hochpolitisch. Eine Verlegerin boykottiert die Frankfurter Buchmesse und kritisiert die Zensur, sechs Filmschaffende machen sich für einen Atomkompromiss stark. Kulturnachrichten aus der Islamischen Republik. mehr »

Schiitische Puzzlestücke — Traum der einen, Alptraum der anderen

06. Oktober 2014 Badr-Brigaden Irans Außenpolitik Schiiten Sunniten Soleymani
Seit der Eroberung der jemenitischen Hauptstadt Sanaa durch zaiditische Krieger vor zwei Wochen feiern die iranischen Medien den „Sieg der Revolutionäre“. Die arabische Presse dagegen wirft dem Iran vor, nach Irak und Syrien nun auch im Jemen bestimmen zu wollen. Die jemenitischen Machtkämpfe werden damit in das Schema des ewigen Streits zwischen Sunniten und Schiiten gepresst. Zu diesem Bild tragen auch die Radikalen im Iran bei. mehr »

Iran und Russland planen milliardenschweren Öl-Deal

01. Oktober 2014 Atomverhandlung Iran Russland Ölembargo Rouhani Putin
Der Iran und Russland bereiten sich auf ein Tauschgeschäft Erdöl gegen Lebensmittel in einem Volumen von 20 Milliarden US-Dollar vor. Die USA warnen Russland deshalb vor einer Verletzung der Sanktionen gegen den Iran. Ist der Öl-Deal realisierbar? mehr »

Atomverhandlungen: Das Alles-oder-Nichts-Prinzip weicht auf

26. September 2014 Atomkonflikt Atomverhandlungen IS Iran
Der Iran ist ernsthaft bemüht, den Atomkonflikt mit dem Westen beizulegen. Um dieses Ziel zu erreichen, trafen Präsident Rouhani und sein Außenminister westliche PolitikerInnen in New York. Beide Seiten dürfen in ihrem letzten Spiel das Blatt nicht überreizen, denn ein Scheitern der Atomverhandlungen hätte unabsehbare Folgen für den Iran und die gesamte Region, so der politische Analyst Mehran Barati in einem Gastbeitrag für TFI. mehr »
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20