transparent
Ein Blick in die virtuelle Zivilgesellschaft Irans

Benimmregeln für Diplomaten — Claudia Roths Visite im Iran

29. Januar 2015 Aref Ashton Claudia Roth
Fünf Tage lang hat sich Claudia Roth, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, im Iran aufgehalten. Was sie dort erreichte, ist unklar. Hiesigen Medien fiel vor allem Roths Kopftuch auf. In Teheran jedoch streiten Moderate und Hardliner immer noch über ihren Auftritt. Die Reise mag ergebnislos gewesen sei, sie war trotzdem lehrreich. mehr »

Verhaftung von Partygästen und Aus für die Nationalmannschaft

24. Januar 2015 Fußball Party Iran
Überraschend ist die iranische Fußballnationalmannschaft im Viertfelfinale der Asienmeisterschaften gegen Außenseiter Irak ausgeschieden. Im Internet zeigen sich Fans wütend, aber auch stolz. Ein weiteres Thema der iranischen Web-UserInnen: Razzien auf Partys in Mashad und Amol. mehr »

Zunahme illegaler Abtreibungen im Iran

16. Januar 2015 Islam und Abtreibung Schwangerschaftsabbruch
Irans Bevölkerung soll sich verdoppeln, so der Wunsch des Staatsoberhaupts Ayatollah Ali Khamenei. Daher agiert der Staat seit Jahren gegen Familienplanung und Verhütungsmittel. Eine Auswirkung dieser Politik ist die Zunahme illegaler Abtreibungen, die oft mit schlimmen physischen und psychischen Belastungen verbunden sind. mehr »

Solidarität der IranerInnen mit Charlie Hebdo

09. Januar 2015 Charlie Hebdo Mohammad Karikaturen Terror Paris
Der Terroranschlag in Paris hat auch unter IranerInnen eine Welle der Empörung und der Anteilnahme ausgelöst. Während die iranische Regierung und die Presse des Landes den Terror und das angegriffene Satiremagazin „Charlie Hebdo“ in einem Atemzug verurteilen, beziehen die meisten iranischen Internetuser eindeutig gegen den Terroranschlag Stellung. Selbst Gläubige verteufeln das Attentat vom 7. Januar und wollen mit dem „Gott der Terroristen“ nichts zu tun haben. mehr »

Minderheitensprachen: Bedrohung oder Chance?

02. Januar 2015 Araber Azeri Balutschen Kurden Minderheiten Iran Turkmenen
Der Iran ist ein Vielvölkerstaat. Doch die staatliche Rundfunkanstalt ignoriert ethnische Minderheiten – die die Mehrheit des Landes stellen. Kritik dafür kommt jetzt aus allen Ecken – auch von einflussreichen Politikern. mehr »

Weihnachtshype spaltet iranische Internetuser

27. Dezember 2014 Christen Iran Christmas Iran Weihnachten Iran
Iran feiert Weihnachten: Während viele Internetnutzer begrüßen, dass das christliche Fest im Iran Aufmerksamkeit genießt, finden andere das befremdlich. Noch ein Topthema im persischsprachigen Internet: Die behördliche Warnung vor verunreinigtem Salz aus dem Urmiasee. mehr »

Angst vor Trauerfeiern für einen Pop-Sänger

22. Dezember 2014 Jugend Iran Popkultur Popmusik Iran
Morteza Pashaie starb im November in Teheran an Krebs. Zehntausende junge Menschen versammelten sich damals zu seinen Ehren und sorgten damit für Unbehagen bei Regierenden. Nun werden ähnliche Aktionen am 40. Todestag des Popsängers erwartet. mehr »

Eine „Generation der Bastarde“ 
Wilde Ehen im Gottesstaat 

15. Dezember 2014 Ehegesetze Iran Zeitehe
In den iranischen Großstädten, vor allem in der Hauptstadt Teheran, wächst die Zahl junger Paare, die ohne Trauschein zusammenleben. Vor allem gebildete Frauen empfinden die Ehegesetze als Gefängnis. Junge Männer können sich eine Heirat aus wirtschaftlichen Gründen nicht leisten. Von offizieller Seite wird die steigende Zahl wilder Ehe als Gefahr für die nationale Sicherheit angesehen. Die höchste Stelle der Staatsmacht ist alarmiert. mehr »

“Religiöse Minderheiten sind im Iran kein Thema”

12. Dezember 2014 Bahai Frauen Gonabadi Menschenrechte Religionsfreiheit UPR
Alle vier Jahre stützen sich die Vereinten Nationen auf Stimmen aus der Zivilgesellschaft, um die Lage der Menschenrechte in den Mitgliedsstaaten zu bewerten. Bei der Prüfung der Menschenrechtssituation im Iran wurden auch Einsendungen von iranischen zivilgesellschaftlichen Organisationen berücksichtigt. Deren Berichte lassen allerdings vermuten, dass dort der Staat mit am Werk war. mehr »

Düstere Bilanz zum Tag der Menschenrechte

10. Dezember 2014 Hinrichtungen Menschenrechte Pressefreiheit
Der 10. Dezember ist der Tag der Menschenrechte. Iranische MenschenrechtsaktivistInnen ziehen an diesem Tag wie in den Jahren zuvor auch 2014 eine düstere Bilanz. Trotzdem wird weiter für Menschenrechte im Iran gekämpft. Auch von Nürnberg aus. mehr »
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21